Startseite Teaser Bild

Wartungsvertrag

Vielfach werden wir gefragt, warum der Abschluss eines Wartungsvertrages obligatorisch beim Einsatz der etailer Suite ist. Hierfür gibt es im Wesentlichen folgende Argumente:
  • Auch Software muss gepflegt werden
    Pflege heißt in diesem Fall vor allem Wartung durch Installation neuer Versionen (Updates und Upgrades) auch in Teilbereichen, die vom Hersteller bereitgestellt werden. Das ist der Investitionsschutz für den Endkunden, da die heutige Zeit durch immer kürzere Produkt-Lebenszyklen gekennzeichnet ist.
  • Werterhalt
    Um den Kunden in dieser Situation den Werterhalt ihrer Software-Investitionen zu gewährleisten, ist der Abschluss eines Software-Wartungsvertrages unerlässlich. Der alte Satz „never change a running system“ gilt im Umfeld Internet, wo es täglich zu neuen Herausforderungen und Sicherheitsbedrohungen kommt, sicherlich nicht mehr. Im Gegenteil: Je schneller auf neue Anforderungen reagiert werden kann, desto erfolgreicher kann man sich in unserer schnelllebigen Zeit am Markt platzieren.
  • Nicht nur reagieren
    Ähnlich wie bei einem Auto, bei dem man auch nicht wartet, bis es defekt ist, sondern es vorsorglich regelmäßig zur Inspektion gibt, sollte bei einer komplexen Softwarelösung eine regelmäßige Überprüfung des Gesamtsystems erfolgen. Nicht nur die vom Gesetzgeber und den Sozialversicherungsträgern gesetzten Rahmenbedingungen ändern sich. Auch die technischen Möglichkeiten wachsen ständig und die Gefahrenpotentiale ändern sich. Gute Wartungsqualität heißt, dass der Anwender mit seiner Software immer auf dem jeweils aktuellen Stand der Technik bleibt.
  • Gute Software ist nie fertig
    Ein weiteres Argument für die laufende Pflege liegt schließlich darin, dass auch und gerade die beste Software niemals "fertig" ist. Ein Softwarehersteller erhält täglich Rückmeldungen von seinen Kunden und Partnern. Im Idealfall setzt er diese Impulse in noch komfortablere, leistungsfähigere und praxisgerechte Software um. Hierdurch trägt etailer laufend zur Effizienz der Prozesse in Ihrem Unternehmen bei.
  • Änderungen werden auch von außen veranlasst
    Alle Softwarehersteller im Internetumfeld sind bemüht, Ihre Software zu verbessern und sicherer zu machen. Die etailer Suite setzt im Vergleich zu anderen Softwarelösungen auf sehr wenigen Fremdprodukten auf. Trotzdem ist der Aufwand, der getrieben werden muss, um hier immer „up to date“ zu bleiben, erheblich. Neue Browserversionen, Sicherheitslücken in beteiligten Softwareprodukten und neue Betriebssystemgenerationen machen eine stete Überprüfung aller Funktionalitäten erforderlich. Hinzu kommen Änderungen bei den gesetzlichen Anforderungen: Als Beispiele seien hier die Einführung der Button-Lösung ("jetzt kostenpflichtig bestellen") und der DSGVO genannt.
  • Schnelle Reaktionsmöglichkeit
    Durch die regelmäßige Wartung ist eine schnelle Reaktion bei auftretenden Problemen möglich. Der Wartungsvertrag sorgt dafür, dass die Support-Mitarbeiter im Thema sind, keine veralteten Softwaremodule vorfinden und die betriebene Lösung kennen. Somit wird bei einem Problem nicht unnötig Zeit damit vertan, zu klären, welche Software überhaupt im Einsatz ist oder zu verstehen, wie es in einem alten Releasestand funktioniert hat.
Sie sehen, ein Wartungsvertrag ist notwendig,  denn gute Wartungsleistung gewährleistet Ihnen als Anwender Sicherheit, Produktivität, Werterhaltung und Investitionssicherheit. Für diese Leistungen müssen, damit sie zeitnah und effektiv erfolgen können, Personalkapazitäten vorgehalten werden. Der Wartungsvertrag ist in diesem Bereich so etwas wie eine Versicherung, bei der man auch nur merkt, dass man sie hat, wenn der Ernstfall eintritt.

Bei etailer kommt noch ein besonders herausragendes Alleinstellungsmerkmal hinzu: Wir garantieren allen Kunden, dass auch individuell für sie programmierte Änderungen bei jedem zukünftigen Releasestand funktionstüchtig bleiben. Dies gilt sogar, wenn der Kunde eigene Programmierer hat, die ebenfalls Weiterentwicklungen im Rahmen von Entwickler-Lizenzen programmieren. Für letztgenannten Fall haben wir eine Vorgehensweise entwickelt, sodass sich auch diese für uns externen Entwickler an unsere Programmiervorgaben halten und damit die zukünftige Update- und Upgrade-Fähigkeit gewährleistet bleibt.